Über uns

Wir sind ein stetig wachsendes Familienunternehmen

Wir sind ein renommierter und international tätiger Spielwarenhersteller an der Südlichen Weinstraße und begeistern seit mehr als 70 Jahren unsere Kunden mit qualitativ hochwertigen und pädagogisch wertvollen Spielwaren und einem umfangreichen Produktsortiment. Die Theo Klein GmbH beschäftigt über 200 Mitarbeiter an den beiden nationalen Standorten Ramberg und Landau und den drei internationalen Standorten England, Frankreich und Spanien. Zusätzlich zur Produktion in Deutschland werden unsere Produkte durch Partner in Osteuropa und Fernost produziert. Dank einer konsequenten Weiterentwicklung der Produkte sowie ständigen Sortimentserweiterungen gehören wir mittlerweile zu den Marktführern im Bereich der Spielwarenindustrie in Europa.
Wenn Sie sich für kaufmännische, betriebliche und technische Prozesse begeistern können, dann sind Sie bei uns richtig.

Unsere Philosophie

Neben Elternliebe und häuslicher Geborgenheit ist das größte Gut, das Eltern ihren Kindern mitgeben können, eine Umgebung, die ihre Entwicklung fördert. Hierbei steht die soziale, praktische und geistige Entwicklung der Kinder im Mittelpunkt. All diese Bereiche werden durch gutes Spielzeug unterstützt. Gerade im Spiel können Kinder ihre Neugier, Fantasie, Kreativität und ihr praktisches Wissen bedeutsam entwickeln.
Dabei ist es uns wichtig, dass das Angebot an Spielzeug so ausgeglichen ist, dass alle für die Entwicklung des Kindes wichtigen Säulen seiner Persönlichkeit gefördert und weiterentwickelt werden.
Die Kollektion von KLEIN wird diesem Anspruch gerecht. Sie umfasst Spielzeuge, die für die Entwicklung Ihres Kindes besonders wertvoll sind. Schon die Konzeption und ersten gedanklichen Entwürfe werden sorgfältig überlegt und im Austausch mit ErzieherInnen, Eltern und KindergärtnerInnen entwickelt. Vom ersten Musterentwurf bis hin zur Serienproduktion werden all unsere Spielwaren einer ständigen Kontrolle ausgesetzt. Das Wissen über die Herstellung unserer Produkte wurde über Jahrzehnte ständig erweitert und verbessert und unsere damit verbunden Werte erhalten. Die außergewöhnlichen, qualitativ hochwertigen Spielzeuge entsprechen den Ansprüchen der Verbraucher, also in erster Linie der Kinder. Das Sortiment wird konsequent weiterentwickelt und ergänzt.

Produktsicherheit & Sozialverträglichkeit

Produktsicherheit

Die Produktsicherheit hat höchste Priorität: unsere Produkte werden grundsätzlich vor erstmaligen „im Verkehr bringen“ auf die Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften geprüft, z.B. EN71. Nach Produktionsstart erfolgen regelmäßig Wiederholungstests.

Sozialverträglichkeit

Unsere Spielwaren werden etwa zur Hälfte in Deutschland und zur anderen Hälfte in Fernost produziert. Für unsere Produktionspartner in Fernost legen wir Wert darauf, dass diese ein ICTI Zertifikat vorweisen können. Dieses ICTI Zertifikat besagt, dass die Produktion den weltweit anerkannten sozialen Mindeststandards, z.B. keine Kinderarbeit, entsprechen. Dieses ICTI Zertifikat wird in regelmäßigen Abständen in den Fabriken überprüft. Darüber hinaus vereinbaren wir mit allen unseren Lieferanten soziale Mindeststandards, die bei der Produktion eingehalten werden müssen. Die Fabriken werden hierfür jährlich von unserem Auditteam überprüft.

1949

Gründung der Fa. Theo Klein

Gegründet wurde die Firma von den Eheleuten Theo und Maria Klein in der Hauptstraße in Ramberg, inmitten des Pfälzer Waldes, als Besen- und Bürstenfabrik.

Ramberg ist ein altes Bürstenmacherdorf, das auf eine 200jährige Bürstenbindertradition zurückblicken kann. Neben einzelnen Fabriken, die teilweise bis zu 50 Beschäftigte hatten, produzierten seit ungefähr 1890 fast alle Familien in Ramberg zu Hause in Heimarbeit als Heimgewerbetreibende Bürsten und Besen.

Noch heute gibt es in Ramberg ein Bürstenbindermuseum welches die lange Tradition des Handwerks greifbar macht. https://www.ramberg.de/burstenbindermuseum/

Der Verkauf der Besen erfolgte durch Hausierer und Händler in ganz Süddeutschland.

Die traditionelle Produktion von Besen und Bürsten blickt in der Familie von Theo Klein auf über 150 Jahre Erfahrung und Erfolg zurück.

1954

Das elterliche Anwesen  und die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten werden zu klein. Theo Klein kauft in der Burgstraße ein Grundstück und eine Halle. Eine erste wegweisende Vergrößerung des Unternehmens.

1956

Der Ausgangspunkt der Erfolgsgeschichte: Um sich von der starken Konkurrenz der anderen Besenhersteller im Dorf abzuheben,  bringt die Firma Theo Klein die ersten farbigen Kinderbesen mit Kunststoffborsten auf den Markt.

1959

Mit einem sehr bescheidenen Stand von nur 6 m2 nimmt die Firma erstmals an der Spielwarenmesse in Nürnberg teil.
Durch diese erfolgreiche Teilnahme und mit einem Sortiment von nur drei Artikeln (Kinderbesen, Handbesen, Blechschaufel) wurde der Wechsel in die Spielwarenbranche vollzogen.

1960

Anfang der 60er Jahre erfolgte die Anschaffung der ersten Spritzgießmaschinen und Spritzgießwerkzeuge.

In den folgenden Jahren gelang es der Firma sich durch Qualität und ständige Erweiterung des Sortiments im Spielwarenbereich sowohl in Deutschland als auch im Ausland einen Namen zu machen. Garnituren, wie z.B. “Für die kleine Raumpflegerin” mit Besen, Handfeger, Schaufel, Mop und später auch Kehrmaschine wurden zu den Hauptartikel des Familienunternehmens.

1967

Das Sortiment wurde durch die Produktion von Frisier- und Fönkoffern erweitert. Ein Neubau in der Ramberger Burgstraße ließ den Standort weiter wachsen. Noch heute befindet sich dort die zentrale Verwaltung der Firma Theo Klein GmbH.

1968

Claus-Dieter Klein, der älteste Sohn von Maria und Theo Klein, beginnt in der Firma mitzuarbeiten und seine Eltern zu unterstützen.

In den folgenden Jahren gelang der Firma auch durch Erweiterung des Sortiments rasch die Einführung in die Spielwarenbranche, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Garnituren, wie “Für die kleine Raumpflegerin” mit Besen, Handfeger, Schaufel, Mop und später Kehrmaschine waren die Hauptartikel.

1969

Ausweitung des Sortiments auf Arztkoffer und Handarbeitskoffer.

1972

Gründung der französischen Tochterfirma Jouets Klein-Sarl in Wissembourg im Elsaß zur besseren Bearbeitung des französischen Marktes. Frankreich war derzeit das Haupt-Exportland.

1975

Nach dem abgeschlossenen Studium zum Diplom-Wirtschafts-Ingenieur tritt Claus-Dieter Klein voll in die Firma ein. Ein eigener Werkzeugbau unter der Leitung von Gerd Schilling als Werkzeugmachermeister wird ins Leben gerufen.

1976

„Am Sportplatz“ entsteht in Ramberg der Neubau eines Produktionsgebäudes.

1979

Einführung der Produktgruppe “Arztgeräte mit Funktion”.

1981

Erweiterung des Sortiments um die Produktgruppe “Puppen- und Pflegesets”.

1987

Nach Abschluss seines Jura-Studiums und des Sammelns erster Erfahrungen als Rechtsanwalt und Steuerberater tritt Martin Klein, der dritte Sohn der Eheleute Theo und Maria Klein, dem Unternehmen bei.

1988

Gründung einer Vertriebsniederlassung in England. Einführung des neuen Firmenzeichens.

1983

Erweiterung des Sortiments um die Produktgruppe “Werkzeuge” für Kinder im Vorschulalter; Gleichzeitig Ausbau und Abrundung der sonstigen Produktgruppen.

1989

Erweiterung des Sortiments um die Produktgruppe “Rasenmäher”.

1991

Erweiterung des Sortiments um die, noch heute sehr relevante Produktlinie “Kinderküchen“.

1992

Erwerb eines 18.000 m² großen Industriegeländes in Landau im Rodenweg 3.

1993

Mit dem Eintritt von Dr. Dipl. Elektroingenieur Michael Klein, dem vierten und jüngsten Sohn von Maria und Theo Klein in das Unternehmen beginnt die Entwicklung der Produktgruppe “Manetico”.
Weiter wird das Sortiment um “Sandkastenartikel” erweitert.
Erstmals im Unternehmen entstehen Werkzeuge und Maschinen für zweifarbiges Spritzgießen.
Mit der Einführung des Marketing-Konzepts “Klein Pädagogik”- der Marke für pädagogisch wertvolles Spielzeug wird der Grundstein zum Aufbau der eigenen Marke gelegt.

1993-1994

Bau und Inbetriebnahme des neuen Versandlagers in Landau.

1995

Einführung der Produktlinie “Manetico“- dem ersten Bausystem auf Magnetbasis, welches mittlerweile weltweit patentiert und mehrfach ausgezeichnet wurde.

1997

Neubau einer Produktionshalle in Landau, zur erneuten Ausweitung des Sortiments um beispielsweise die Produktlinie „Technico“ oder die Küchenlinie Cooking-Star.

Gründung der Schwestergesellschaft Theo Klein (H.K.) Limited mit Sitz in Hong Kong, welche die Kunden weltweit eigenständig beliefert.

1998

Verlagerung der Kunststoffverarbeitung, des Werkzeugbaus und der technischen Büros nach Landau in den Neubau.
Einführung der Robotertechnik im Spritzgußbereich.

1999

Schon 1999 zählt die Firma THEO KLEIN GbmH Spielwarenfabrik zu den weltweit führenden Anbietern in ihren Produktgruppen. Circa 60 % der Produktion wurden ins Ausland exportiert.
In Deutschland und in den west-europäischen Ländern wurden in der Hauptsaison bis zu 150 Mitarbeiter beschäftigt. Modernste maschinelle Ausstattung sowie eine eigene Abteilung für Produktentwicklung sorgten schon damals für Leistungsfähigkeit und die stete Entstehung innovativer Neuheiten.

Lizenzprodukte

Durch den Beginn der Produktion in Fernost sowie der Herstellung von Spielwaren unter der Lizenz starker Partner wurde der Grundstein für die Firmenentwicklung und den starken Exportanteil des Unternehmens gelegt. Im Jahr 2005 kommt es zu einer beachtlichen Umsatzsteigerung, welche auch in den Folgejahren stetig anhält. Nach der erfolgreichen Einführung von Lizenzartikeln unter der Marke Bosch Mini, schließt die Firma weitere Abkommen mit bekannten Lizenzpartnern (*in alphabetischer Reihenfolge) ab, welche ein starkes Segment des heutigen Produktsortiments der Theo Klein GmbH darstellen:

*Barbie, Bosch Service, Braun, Electrolux, Hot Wheels, John Deere, Leifheit, Miele, Victorinox, Vileda, Villeroy & Boch, Volvo, Weber und WMF.

Eigenmarken

Neben den starken Lizenzmarken genießen auch die Eigenmarken (* in alphabetischer Reihenfolge) aus dem Hause Theo Klein einen beachtlichen Erfolg, nicht zuletzt wegen der kreativen Produktentwicklung des Unternehmens:

*Aqua Action, Coffee Shop, Early Steps, Emmas Kitchen, Fashion Passion, Firefighter Henry, Kids Garden, Manetico, Police Unit Ben & Sam, Princess Coralie, Pure Fresh, Rescue Team Max & Dr. Kim, Shopping Center und Technico.

Neuheiten

Jährlich werden 20-40 neue Produkte auf den Markt gebracht.

Klein Weltweit

Die Firma Theo Klein beliefert heute weltweit über 70 Länder mit kreativen Spielwaren.

Bezugsquellen

Hier finden Sie Bezugsquellen und allgemeine Informationen.

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich mit Hilfe des Kontaktformulars mit uns in Verbindung setzen. Vielen Dank.

IDEE & SPIEL

SPIEL & SPASS

SPIELZEUGRING

VEDES

Rofu Kinderland

MIFUS.DE

Unsere Produkte finden sie bei nahezu allen Spielwarenfachgeschäften und Spielwarenfachmärkten, Kauf- und Versandhäusern.

LOGO