Blumen­töpfe aus
Verpackungen

Hallo meine kleinen und großen Freunde,

seid ihr auch so gerne im Garten wie ich? Die warmen Sonnenstrahlen, der Duft verschiedener Blumen, das Summen der Bienen…es ist so schön draußen zu sein.

Heute will ich meinen Garten mit „Upcycling“ aufhübschen. „Upcycling“ bedeutet, dass aus alten Gegenständen oder Abfall neue Elemente gestaltet werden. Habt ihr Lust es auszuprobieren?
Die Ideen eignen sich natürlich auch für einen Balkon oder drinnen.

Blumentöpfe aus leeren Dosen

Hierzu benötigt ihr folgendes:

  • Leere Dosen
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Eventuell Kordel oder ähnliches
  • Blumenerde und Pflanzen oder Samen

Zuerst müsst ihr die Dose gut ausspülen. Passt dabei auf, euch nicht zu schneiden! Dabei auch das Etikett außen entfernen. Am besten gelingt dies, wenn ihr die Dose für eine Weile in Wasser einweicht. Danach lässt sich das Etikett einfach abziehen.

Nachdem die Dose getrocknet ist, nehmt ihr die Acrylfarbe eurer Wahl und malt die Dose an. Hier könnt ihr verschiedene Farben mixen oder auch Muster nach Belieben aufmalen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Am Ende kommt noch eine schöne Kordel oder ein Band um die Dose.

„Super, das sieht richtig schön aus!“

Pflanzgefäße aus Tetrapack

Nicht nur Dosen eignen sich zum Upcycling. Auch aus leeren Milch- oder Saftverpackungen könnt ihr schöne Blumentöpfe basteln.

Dazu benötigt ihr folgendes:

  • Einen leeren Tetrapack (von Säften oder Milch)
  • Ein Messer
  • Pinsel und Farbe
  • Blumenerde und Pflanzen oder Samen

Schon kann es losgehen!

Zuerst müsst ihr den oberen Teil des Tetrapacks mit einem scharfen Messer abschneiden – fragt hierbei am besten Mama oder Papa nach Hilfe.

Um den Karton besser anmalen zu können, zieht ihr nun die obere bedruckte Schicht der Verpackung ab. Ihr könnt den Karton natürlich auch mit der Bedruckung anmalen!

Jetzt nehmt ihr die Farben eurer Wahl und malt den Karton an.

Ich habe auch zwei Blumentöpfe bemalt! Na, erkennt ihr es schon?

Zum Bepflanzen habe ich ganz unten ein paar kleine Steine eingefüllt – Scherben von alten Blumentöpfen aus Ton eignen sich auch. Aber vorsichtig, nicht schneiden!

Die Steine sind dazu da, um die Pflanze besser mit Wasser zu versorgen, ohne, dass diese ertrinkt.

Auf die Steine füllt ihr nun eure Blumenerde. Dann kommen Blumen, Samen oder Kräuter in den Blumentopf.

„Summ Summ!“, da kommt schon die erste Biene und freut sich über meine frischen Pflanzen!

Um eure Eltern im Garten fleißig zu unterstützen, haben wir viele tolle Bosch Garten Artikel für euch!

Damit könnt ihr Löcher graben, Samen züchten und die Pflanzen gießen. Auch einen Lupenbecher haben wir für fleißige Entdecker.

Ich genieße jetzt noch ein bisschen die frische Luft und werde in den nächsten Wochen beobachten, wie die Pflanzen jeden Tag um ein paar cm wachsen 🙂

Bis bald,

Eure Mummelmaus

LOGO