Rezeptidee: Chili con carne/Chili sin carne

Hallo meine lieben Fans,

was gibt es heute bei euch zum Mittagessen?
Immer nur Nudeln mit Tomatensoße wird euch zu langweilig und ihr habt nicht so viele frische Lebensmittel auf Vorrat?
Dann probiert doch unsere Rezeptidee für ein Chili con carne aus! Ihr benötigt dafür nur Lebensmittel, die länger haltbar sind und nicht frisch gekauft werden müssen.

Und keine Angst – ihr könnt auch weniger beziehungsweise kein Chili verwenden, damit es nicht zu scharf wird.

 

Als Zutaten für 4 Portionen benötigt ihr folgendes:

  • 1 Zwiebel (groß)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chili (klein, evtl.)
  • 1 EL Öl
  • 500 Gramm Rinderhackfleisch (am besten Bio)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Tomate, stückig oder gehackt (400 g Einwaage)
  • 250 Milliliter Rinderbrühe (Instant)
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen, Cumin)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Dose Mais (285 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Kidneybohnen (250 g Abtropfgewicht)

​Zum Kochen solltet ihr Mama oder Papa um Hilfe bitten, damit auch nichts schiefgeht.

Hier habe ich die Anleitung für euch:

  1. Bei der Zwiebel müsst ihr die Haut abziehen und dann den Rest würfeln – Achtung, nicht weinen! 🙂 Von dem Knoblauch ebenfalls die Schale abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken (falls ihr keine habt, einfach in kleine Stücke schneiden). Ihr könnt eine ganze Chilischote nehmen, dieses halbieren, die Kerne und Trennwände entfernen und fein würfeln oder alternativ ein Chilipulver verwenden.
  2. Jetzt wird das Öl in einem großen flachen Topf erhitzt und die Zwiebelwürfel darin hellbraun angebraten.
  3. Danach das Hackfleisch, das Chili und den Knoblauch dazugeben und weiterbraten, bis das Fleisch krümelig und braun ist. Damit das Hackfleisch krümelig wird, müsst ihr es mit einem Pfannenwender zerdrücken – endlich darf mal im Essen rumgematscht werden!

„Mhhm – es riecht auch schon sehr lecker. Da werden bestimmt meine ganzen Freunde angelockt und wollen mitessen.“

 

  1. Sobald das Fleisch gut angebraten ist, gebt ihr das Tomatenmark hinzu und bratet es kurz mit ein. Dann die Tomaten und die Brühe dazu gießen.
  2. Nun müsst ihr alles gut umrühren, damit nichts anbrennt! Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen und alles bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten kochen lassen. Dabei natürlich das Umrühren nicht vergessen.
  3. Den Mais und die Bohnen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen. Dann zu eurem Chili in den Topf geben und zusammen noch 5 Minuten kochen lassen.

Ihr seid Vegetarier oder wollt weniger Fleisch essen? Kein Problem! Für ein Chili sin carne müsst ihr einfach das Hackfleisch durch 500g braune Linsen und die Rinderbrühe durch 200ml Gemüsebrühe ersetzen.

Ein bisschen Weißbrot passt perfekt zu dem Gericht.

„Jetzt habe ich aber wirklich richtig Hunger!“

Einen guten Appetit und lasst es euch schmecken.

Eure Mummelmaus

LOGO